Publikationen

Monografien und (Mit-)Herausgeberschaft
„Ich würde nur blutenden Herzens die Verbindungen zerreißen können, die mich mit Hamburg vereinigen.“ Die Briefe des Historikers Erich Marcks an Hamburgs Wissenschaftssenator und Bürgermeister Werner von Melle aus den Jahren 1899 bis 1933 (Reihe: Wissenschaftler in Hamburg). Göttingen 2022/23. [in Vorbereitung]

(Hg. mit Rainer Nicolaysen und Eckart Krause) 100 Jahre Universität Hamburg. Studien zur Hamburger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte in vier Bänden. Bd. 3: Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaft. Göttingen 2022. [in Vorbereitung]

(Hg. mit Rainer Nicolaysen und Eckart Krause) 100 Jahre Universität Hamburg. Studien zur Hamburger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte in vier Bänden. Bd. 2: Geisteswissenschaften, Theologie, Psychologie. Göttingen 2021. [Link]

Die Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg vom 7. Januar 1921. Eingeleitet und erläutert von Gunnar B. Zimmermann und Franklin Kopitzsch. Hamburg 2021.

(Hg. mit Rainer Nicolaysen und Eckart Krause) 100 Jahre Universität Hamburg. Studien zur Hamburger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte in vier Bänden. Bd. 1: Allgemeine Aspekte und Entwicklungen. Göttingen 2020. [Link]

  • Rezension von Jürgen Overhoff. In: HSozKult (26.4.2021).
  • Rezension von Frank-Rutger Hausmann. In: IFB 29 (2021), 1.
  • Rezension von Ulf Morgenstern. In: sehepunkte 21 (2021), 7/8.

Bürgerliche Geschichtswelten im Nationalsozialismus. Der Verein für Hamburgische Geschichte zwischen Beharrung und Selbstmobilisierung (Beiträge zur Geschichte Hamburgs, Bd. 67). Göttingen 2019. [Link zum Verlag]

  • Interview dazu: „Auf subtile Weise mit dem NS-Regime kooperiert.“ Kilian Trotier im Gespräch mit Gunnar B. Zimmermann. https://www.zeit.de/hamburg/2019-05/geschichtsverein-hamburg-ns-zeit-gunnar-zimmermann.
  • Rezension von Dirk Jachomowski. In: Auskunft. Zeitschrift für Bibliothek, Archiv und Information in Norddeutschland 39 (2019), 1/2, S. 315-319. [PDF]
  • Rezension von Manfred Treml. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 105 (2019), S. 119-122.
  • Rezension von Wolther von Kieseritzky. In: Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung 2020, Heft 2.
  • Rezension von Andreas Schulz. In: FRANCIA recensio (31.3.2020).
  • Rezension von Bernd Ulrich. In: Historische Zeitschrift 310 (2020), 3, S. 787-789. [PDF]
  • Rezension von Ulf Morgenstern. In: HSozKult (27.8.2020).
  • Rezension von Konrad Elmshäuser. In: Bremisches Jahrbuch 99 (2020), S. 329-332.
  • Rezension von Jan C. Oestreich. In: Hansische Geschichtsblätter 138 (2020), S. 358-361.
  • Rezension von Dietmar von Reeken. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 92 (2020), S. 305-308.
  • Rezension von Thomas Gerhards. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 69 (2021), 5, S. 483 f.
  • Rezension von Martin Göllnitz. In: Storia e regione 30 (2021), 1, S. 275-278.

Bürgerliche Geschichtswelten in einer modernen Metropole. Der Verein für Hamburgische Geschichte in den Jahren 1912 bis 1974. Hamburg 2018. http://ediss.sub.uni-ham­burg.de/voll­texte/2018/9224.


Aufsätze
Die Hamburger Arbeiter-Abiturientenkurse von 1923 und 1927. Ein bildungspolitischer Impuls mit Langzeitwirkung. In: Bildung und Demokratie in der Weimarer Republik (Reihe: Weimarer Schriften zur Republik). Hg. von Michael Dreyer und Andreas Braune. Stuttgart 2022. [im Redaktionsprozess]

(mit Franklin Kopitzsch) Wie Hamburgerinnen und Hamburger die Revolution von 1918/19 erlebten. Individuelle Deutungen in Selbstzeugnissen. In: Die Novemberrevolution 1918/19 in Hamburg. Die urbane Metropole in der Dynamik der Revolution und der postrevolutionären Jahre (Reihe: Gender, Diversity and Culture in History and Politics). Hg. von Franklin Kopitzsch und Johanna Meyer-Lenz. Bielefeld 2022. [im Redaktionsprozess]

(mit Franklin Kopitzsch) Die Hamburgische Verfassung von 1921. Demokratischer Aufbruch und neuer Geist in der Weimarer Republik. In: Die Verfassung der Freien und Hansestadt Hamburg vom 7. Januar 1921. Eingeleitet und erläutert von Gunnar B. Zimmermann und Franklin Kopitzsch. Hamburg 2021, S. 6-19.

(mit Rainer Nicolaysen und Eckart Krause) Einleitung. In: 100 Jahre Universität Hamburg. Studien zur Hamburger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Bd. 2: Geisteswissenschaften, Theologie, Psychologie. Hg. von Rainer Nicolaysen, Eckart Krause und Gunnar B. Zimmermann. Göttingen 2021, S. 9-20.

Gegenfestschriften zu westdeutschen Universitätsjubiläen der 1960er bis 1990er Jahre als alternative Erinnerungsangebote zwischen Protest und wissenschaftlichem Anspruch. In: Inszenierte Geschichte. Medialität und Politik europäischer Hochschuljubiläen von 1850 bis heute (Medien der Geschichte, Bd. 5). Hg. von Anton F. Guhl und Gisela Hürlimann. Berlin/Boston 2021. [peer reviewed; im Druck]

Intrigen, Suspendierung und Zwangsverwaltung. Reaktionen der Hamburger Studentenschaft  auf das Hochschulgesetz von 1921. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 107 (2021), S. 85-109.

Traditionelle Handlungsfelder von Geschichtsvereinen als Pfade in die Zukunft. In: Sächsische Heimatblätter, Heft 1, 2021, S. 101-103.

(mit Rainer Nicolaysen und Eckart Krause) Einleitung. In: 100 Jahre Universität Hamburg. Studien zur Hamburger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Bd. 1: Allgemeine Aspekte und Entwicklungen. Hg. von Rainer Nicolaysen, Eckart Krause und Gunnar B. Zimmermann. Göttingen 2020, S. 9-30.

Zwischen großdeutscher Sendung und basisdemokratischem Abwehrkampf. Ansätze zu einer Studierendengeschichte der Hamburger Universität von der Gründung 1919 bis 1994. In: 100 Jahre Universität Hamburg. Studien zur Hamburger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Bd. 1: Allgemeine Aspekte und Entwicklungen. Hg. von Rainer Nicolaysen, Eckart Krause und Gunnar B. Zimmermann. Göttingen 2020, S. 252-306.

Die doppelte Gründungsidee. Zur Entstehung der Hamburgischen Universität zwischen bürgerlich-akademischen Elitebewusstsein und demokratischem Reformanspruch. In: Uni für Alle? Zur Gründungsgeschichte der Universität Hamburg. Hg. von Nils Steffen und Benjamin Roers. Hamburg 2019, S. 11-17.

(mit Franklin Kopitzsch) Die Revolution von 1918/19 in Hamburger Selbstzeugnissen. In: Revolution! Revolution? Hamburger 1918/19. Hg. von Hans-Jörg Czech, Olaf Matthes und Ortwin Pelc. Unter Mitwirkung des Vereins für Hamburgische Geschichte. Kiel/Hamburg 2018, S. 310-317.

Hans W. Hertz – Kulturgutschutz als Lebensaufgabe. In: Stadt und Zivilgesellschaft. 250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 für Hamburg. Geschichte/Gegenwart/Perspektiven. Hg. von Sigrid Schambach. Göttingen 2015, S. 202-203.

„Familienfeier“ im Verein für Hamburgische Geschichte 1939. Bürgerliche Gelegenheitsdichtung zum 100-jährigen Vereinsjubiläum. In: Tiedenkieker. Hamburgische Geschichtsblätter N. F. 5 (2014), S. 1-10.

Einflussmöglichkeiten akademischer Netzwerke auf die Wissenschaftsorganisation im Nationalsozialismus. Paul Johansens Berufung an das Historische Seminar der Hansischen Uni­versi­tät 1940/41. In: Gelebte Universitätsgeschichte. Erträge jüngster Forschung. Eckart Krause zum 70. Geburtstag (Hamburger Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte, Sonderbd.). Hg. von Anton F. Guhl, Malte Habscheidt und Alexandra Jaeger. Berlin/Hamburg 2013, S. 145-161.

(u. a. mit Claudia Kemper und Thorsten Logge) Das „Geschichtsbureau“ – Kompetenzwerkstatt für das historische Seminar der Universität Hamburg. In: Kompetenzorientierung in der Hochschullehre. Fachbezogene und interdisziplinäre Lehrinnovationen (PAradigma. Beiträge aus Forschung und Lehre aus dem Zentrum für Lehrerbildung, Fach- und Hochschuldidaktik 2011/2012). Hg. von Ulrike Senger. Passau 2012, S. 272-293.

Ausstellungen in Bibliotheken im Dienst der NS-Propaganda. In: AKMB-news. Informationen zu Kunst, Museum und Bibliothek 17/2 (2011), S. 25-30.

„Die Verpflichtung zum Dienst an der Volksgemeinschaft tritt immer mehr ins Bewußtsein“. Die Ausstellungspraxis der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg in der Zeit der Nationalsozialismus. In: Auskunft. Zeitschrift für Bibliothek, Archiv und Information in Norddeutschland 31 (2011), S. 53-72.

Komplementäre Identitätsräume – Regionale Geschichtslandschaften in der bürgerlichen Erinnerungskultur Hamburgs von 1918 bis 1933. In: Das Gedächtnis von Stadt und Region. Geschichtsbilder in Norddeutschland (Hamburger Zeitspuren, Bd. 7). Hg. von Janina Fuge, Rainer Hering und Harald Schmid. Hamburg/München 2010 (2. Aufl. 2011), S. 15-38, 150-161.


Lexikonartikel
Wahl, Gustav. In: Neue Deutsche Biographie Online (2022). [in Vorbereitung]

Thilenius, Georg. In: Neue Deutsche Biographie. Bd. 26: Tecklenburg – Vocke. Hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2016, S. 144-146.

Finder, Ernst. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S. 91-92.

Hertz, Hans W. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S. 125-127.

Joachim, Hermann. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S. 141-142.

Johansen, Paul. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S. 142-145.

Keutgen, Friedrich. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S.157-158.

Wahl, Gustav. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S. 354-356.

Kumulatives Register der Artikel und Namensregister für die Bände 1-6. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 6. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2012, S. 407-498.

Füßlein, Wilhelm. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 5. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2010, S. 125-126.

Kelter, Edmund. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 5. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2010, S. 211-212.

Walther, Christoph. In: Hamburgische Biografie. Personenlexikon. Bd. 4. Hg. von Franklin Kopitzsch und Dirk Brietzke. Göttingen 2008, S. 367-368.

Online-Veröffentlichungen und Blogg-Beiträge
Der Verein für Hamburgische Geschichte fahndet im Dezember 1938 nach den letzten verbliebenen jüdischen Mitgliedern. In: Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte. Eine Online-Quellenedition. https://juedische-geschichte-online.net. [in Vorbereitung]


Rezensionen und Berichte zu
Jan Kurz/Fabian Wehner (Hg.): Blankenese im Nationalsozialismus 1933-1939. Entrechtung – Volksgemeinschaft – Diktatur (Schriften zur norddeutschen Geschichte und Kultur, Bd. 6). Hamburg 2021. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte 146 (2021). [in Vorbereitung]

Förderkreis historisches Blankenese e.V. (Hg.): Blankenese in der Weimarer Republik. Kulturelle Entfaltung, wirtschaftliche Not, politische Radikalisierung (Schriften zur norddeutschen Geschichte und Kultur, Bd. 8). Hamburg 2019. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte 146 (2021). [in Vorbereitung]

Thomas Krzenck: „… sich selbst zur Freude und Genugtuung, der Stadt Leipzig aber zur Ehre und zum Nutzen“. 1867-2017. 150 Jahre Leipziger Geschichtsverein (Schriften des Leipziger Geschichtsvereins, N.F. Bd. 4). Beucha/Markkleeberg 2017. In: Neues Archiv für sächsische Geschichte 91 (2021), S. 155-158.

Martin Göllnitz: Der Student als Führer? Handlungsmöglichkeiten eines jungakademischen Funktionärskorps am Beispiel der Universität Kiel (1927-1945) (Kieler Historische Studien, Bd. 44). Ostfildern 2018. https://www.hsozkult.de/publication­review/id/.

Rüdiger Hachtmann/Sven Reichardt (Hg.): Detlev Peuckert und die NS-Forschung (Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, Bd. 31). Göttingen 2015. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 106 (2020), S. 195-196.

Geschredderte Geschichte. Diskussion über den Umgang mit unserem historischen Erbe. In: Der Bienenkorb. Nachrichten aus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, 01/2019, S. 2.

Wolfgang Benz: Die Weiße Rose (Reclam 100 Seiten). Ditzingen 2017. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 104 (2018), S. 204-208.

Hamburger Unternehmen im Nationalsozialismus. Wie gehen wir mit unserer Geschichte um? In: Der Bienenkorb. Nachrichten aus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, 02/2017, S. 1.

Myriam Isabell Richter: Stadt – Mann – Universität. Werner von Melle und ein Jahrhundert-Lebenswerk (Mäzene für Wissenschaft, Bd. 18). Teil 1. Hamburg 2016. In: Zeitschrift des Vereins für Hamburgische Geschichte 103 (2017), S. 201-203.

Andreas Pehnke (Hg.): Die literarische Werkausgabe des Hamburger Friedenspädagogen Wilhelm Lamszus (1881-1965). Beucha 2016. https://www.hsozkult.de/publication­review/id/rez­buecher-26271.


Sonstiges
Der Untersuchungsausschuss „Die Ursachen des Deutschen Zusammenbruchs im Jahre 1918“. Politische Kultur in der Weimarer Republik am Beispiel der parlamentarischen Aufarbeitung und Auseinandersetzung mit der Niederlage im Ersten Weltkrieg. Hamburg 2005 (Geschichtswissenschaftliche Magisterarbeit Universität Hamburg).